www.mec-toeging.de

Aktuelles

Termine

Unsere Anlage

Jugend

Kontakt

Bilder

Vereinsgeschichte

Links

Impressum

 

Unsere Seite auf Facebook






Heimatlosen Zeit





Am 31.12.1995 erfuhren wir von Bürgermeister Max Saalfrank, dass die Zeit in der Hubmühle zu Ende gehen wird. Wir konnten noch unser 20jähriges Jubiläum in der Hubmühle mit einer Vorführung und unseren Besuchern feiern. Unsere letzte Vorführung in unserem alten Vereinsheim war 1997, leider wurde der Erfolg durch eine Falschmeldung in der Zeitung gemildert. Wir mussten in den letzten Jahren in der Hubmühle immer mehr Arbeit in die Instandhaltung investrieren, um den Fahrbetrieb aufrecht zu erhalten.

Ansicht des Gangs

Wir hatten damals noch keine Aussicht auf ein neues Vereinsheim. Es wurde immer wieder gesagt, dass wir in dem ehemalige VAW-Gelände unterkommen. Leider wurde das Aanfangs nichts, keine passende Unterkunft wurde gefunden. Die ehemalige Garage der VAW wurde im Auftrag der Stadt Töging von uns überprüft, wobei auch die Statik des Gebäudes von einem Mitglied berechnet wurde. Ein Modell unseres Ergebnisses der Besichtigung wurde dem Stadtrat mit einem Kostenvorschlag des Umbaus präsentiert. Aber leider wurde daraus nichts, da das Gründerzentrum das Gebäude nun beansprucht hat. Wir hatten auch alternative Unterkünfte gesucht und geprüft, was aber ohne Erfolg blieb. In der Zwischenzeit wurde die Anlage in der Hubmühle abgebaut und die Gegenstände die wir noch verwenden konnten wurden sorgfältig verpackt, um diese wieder verwenden zu können.

Abbau der Anlage

Wir konnten die Anlage nicht mitnehmen, da diese ja fest eingebaut wurde und wir auch keinen Platz hatten, um diese eventuell unterzubringen. Und wer wusste denn schon, welch neues Vereinsheim wir bekommen würden und wie es mit dem Platzangebot aussieht. Wir hatten uns, da wir ja komplett neu anfangen, nun für das Digitalsystem DCC entschieden, um damit für die Zukunft gerüstet zu sein. Für den Fall, dass wir kein neues Vereinsheim bekommen würden, hatten wir uns entschieden, dass wir den Bahnhof auf Segmenten aufbauen, die wir auf Ausstellungen mitnehmen könnten.

Bürgermeister Horst Krebes gibt das Signal zum neuen Vereinsheim

Wir mussten zwischenzeitlich aus unserem Vereinsheim raus, da es abgerissen werden sollte. Es wurde uns ein provisorisches Heim überlassen, wo wir unseren Vereinsabend abhalten konnten. Nach langem Suchen und auch immer wieder Nachfragen bei Bürgermeister Horst Krebes, konnten wir dann doch noch ein neues Vereinsheim bekommen. Die ehemalige Kantine des VAW solle in ein Restaurant umgebaut werden, wo auch der Trachtenverein unterkommen sollte. Wir begleiteten die Umbauphase der ehemaligen Kantine um unseren Wünschen gerecht zu werden. 2000 war das Jahr des Umzugs von dem provisorischen Heim in unser neues Domizil. Es wurde tatkräftig unser neues Vereinsheim ausgebaut um alle selbst gestellten Forderungen zu erfüllen.


Zurück zu "Unsere Jahre in der Hubmühle"

Weiter zur "Neuen Heimat"

Zurück zur Geschichte des MEC Töging